Druckansicht der Internetadresse:

Stabsabteilung Entrepreneurship & Innovation

Seite drucken

Forschungskatalog

Zurück zur Liste
Partner
Herr Prof. Dr. Josef Breu
Lehrstuhl Anorganische Chemie I

Kontaktdaten:
Email:josef.breu@uni-bayreuth.de
WWW-Adresse:http://www.ac1.uni-bayreuth.de/de/2way/index.html
Telefon / Fax:+49 (0) 921 55 2530
+49 (0) 921 55 2788 (Fax)
Anschrift:Universitätsstr. 30
95440 Bayreuth
Praxisrelevante Forschungsgebiete:
Anorganische Kolloide: Wir beschäftigten uns am Lehrstuhl mit der gesamten für die Anwendung anorganischer Kolloide relevanten Prozess­kette, angefangen von der Synthese und Charakterisierung, über die Modifizierung der Ober­flächen bis hin zur effizienten Dispergierung

Nanokomposite: Die Palette nanoskaliger Füllstoffe hat sich gerade in den letzten Jahr­zehnten stark ver­breitert. Die moderne Chemie erlaubt uns, Füll­stoffe in ihrer Größe, Gestalt und Ober­flächen­struktur fast jeder Polymer­matrix optimal anzupassen und somit das Maximum an Synergien freizusetzen.

Poröse Hybridmaterialien: Poröse Materialien stoßen aufgrund ihrer vielseitigen und herausragenden Eigen­schaften - z.B. als Speicher­materialien, Molsiebe oder (gestalt-) selektive Katalysatoren, Sensoren - auf sehr großes Interesse in Bereichen der Chemie, Physik und Material­wissenschaften.

Polymorph Screening: Polymorphie spielt vor allem in der pharma­zeutischen und der Farb­stoff­industrie eine wichtige Rolle. Der Patent­schutz, z. B. eines Wirk­stoffs, bezieht sich in der Regel auf eine bestimmte Kristall­struktur. Vor der Ein­reichung eines Patentes ist somit das Wissen über alle möglichen metastabilen Poly­morphe und dem thermo­dynamisch stabilen Polymorph essentiell.
Praxisrelevante aktuelle Forschungsprojekte:
---
Apparative Ausstattung / Messmethoden:
Synthese: Hochfrequenzöfen (20kW, bis 2100°C) Skull-Schmelzanlage (tiegelloses Schmelzen) Rührautoklav (max. 200°C, 60 bar)

Strukturanalyse (Röntgenbeugung) 3 Pulverdiffraktometer (Transmissions- und Reflexionsgeometrie, Messungen ab -160°C bis 900°C, 3 - 90% relative Luftfeuchte) Einkristalldiffraktometer (Messungen ab -160°C bis 300°C)

Spektroskopie / Thermoanalytik: AAS FT-IR (4000 - 400 cm-1) UV-Vis TG / DTA (RT bis 1500°C) DSC (-150°C bis 550°C)

Partikelanalytik: Chemisorption (2 bis 12000 qm/g) Statische Lichtstreuung (30 nm bis 3 mm, trocken / nass) Zeta-Potenzial (Bestimmung über Strömungspotenzial und Leitfähigkeit)

Keimbildung: Vollautomatisches Laborreaktorsystem (2 Druckreaktoren, 2 Online-Messmodule für Konzentration und Partikelanalytik)
Kooperationsangebot für die Wirtschaft:

Beratung
Gutachten
Messung
Bachelor-/Master-/Diplomarbeit
Doktorarbeit

Zurück zur Liste


Verantwortlich für die Redaktion: Tanja Meffert

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt