Druckansicht der Internetadresse:

Stabsabteilung Entrepreneurship & Innovation

Seite drucken

Forschungskatalog

Zurück zur Liste
Partner
Frau Prof. Dr. Susanne Tittlbach
Institut für Sportwissenschaft; Lehrstuhl Sozial- und Gesundheitswissenschaften des Sports

Kontaktdaten:
Email:susanne.tittlbach@uni-bayreuth.de
WWW-Adresse:http://www.sport.uni-bayreuth.de/spo_wiss_III/de/index.html
Telefon / Fax:+49 (0) 921 55 3487
+49 (0) 921 55 3468 (Fax)
Anschrift:Universitätsstr. 30
95440 Bayreuth
Praxisrelevante Forschungsgebiete:

Gesundheitswissenschaften des Sports Bewegungsbezogene Gesundheitsförderung in unterschiedlichen Settings (z.B. Kommune, Schule, Betrieb)

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Schulsportforschung

Aktivierung von Bevölkerungsgruppen (z.B. Kinder, Erwachsene, Senioren, Migranten) zu gesundheitsförderlichem Lebensstil
Praxisrelevante aktuelle Forschungsprojekte:

Capital4Health Teilprojekt Health.edu: Implementation von Gesundheit und Fitness im Sportunterricht BMBF-gefördertes Forschungsprojekt zur Gesundheitsförderung im Setting Schule, das eingebunden ist in einen Forschungsverbund (Leitung Prof. Rütten, FAU Erlangen. Ziel ist die Ausbildung von sportbezogener Gesundheitskompetenz bei Schülerinnen und Schülern. In einem kooperativen Ansatz mit beteiligten Multiplikatoren (z.B. Schulleitung, Sportlehrer) werden der Aufbau von Gesundheitskompetenz bei Schülerinnen und Schülern sowie Strukturveränderungen (z.B. schuleigenes Konzept zur Gesundheitsförderung im Sportunterricht) erarbeitet.

Capital4Health Teilprojekt Action for men: Männer im kommunalen Setting zu körperlich-sportlicher Aktivität motivieren - Kapazitätsaufbau durch partizipative Einbindung von Multiplikatoren BMBF-gefördertes Forschungsprojekt zur Gesundheitsförderung im Setting Kommune, das eingebunden ist in einen Forschungsverbund (Leitung Prof. Rütten, FAU Erlangen). Ziele ist die Aktivitätsförderung von Männern 50+ sowie der notwendige Kapazitätsaufbau in einer Gemeinde. In einem kooperativen Ansatz mit beteiligten Multiplikatoren (z.B. Gesundheitsamt, Sportvereine) werden Verhaltensänderungen des Einzelnen (Teilnahme an Bewegungsangeboten) sowie Strukturveränderungen (z.B. Aufbau von passenden Bewegungsangeboten für Männer 50+) erarbeitet.

Betriebliches Gesundheitsmanagement an der Universität Bayreuth Projektförderer: Techniker Krankenkasse Ziele sind die Verhütung arbeitsbedingter Gefahren und zur Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Erfolgsfaktoren für Männersportgruppen Projektförderer: DOSB-Innovationsfonds Ziele sind die Analyse von Erfolgsfaktoren bestehender Männersportgruppen im Deutschen Turnerbund, um weiterführend Handlungsempfehlungen für passende Bewegungsangebote für Männer in der zweiten Lebenshälfte im Sportverein zu erarbeiten.
Apparative Ausstattung / Messmethoden:

Sozialwissenschaftliche Forschungsmethoden: Fragebogen, Interviews
Kooperationsangebot für die Wirtschaft:

Bachelor-/Master-/Diplomarbeit

Förderung von Bewegung in der Gesellschaft, z.B. betriebliches Gesundheitsmanagement, Sponsoring von Projekten

Zurück zur Liste


Verantwortlich für die Redaktion: Tanja Meffert

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt