Druckansicht der Internetadresse:

GründerUni Bayreuth - Stabsabteilung Entrepreneurship & Innovation

Seite drucken

News

zur Übersicht


Bayreuther Student gründet Initiative zur Bewältigung der Covid-19-Krise

07.05.2020

Der Bayreuther Studierende Patrick Rövekamp (FIM Master) hat im März 2020 eine Initiative zur Bewältigung der Covid-19 Krise gegründet aus der nun das Hilferegister.org entstanden ist. Das Vorhaben ist dabei im Rahmes des #wirvsvirus Hackathon entstanden, an dem er sich dank seiner Hackathon Erfahrung im Rahmen des FIM Masters und des Blockchain Hackathons (Not yet another Hackathon) der Uni Bayreuth einbringen konnte. Aktuell ist er neben dem Hilferegister dabei seine Masterarbeit im Bereich digitaler Transformation von etablierten Industrietunernehmen zu schreiben.

Was ist die Vision von hilferegister.org?

Hinter dem Hilferegister steckt die Vision: Zu viel des Guten - #hilferegister schafft Übersicht im Initiativen-Dschungel
Unter dem Motto „Gemeinsam stark“ haben wir uns zum Ziel gesetzt, dem Initiativen-Dschungel Paroli zu bieten. Die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung ist groß und das Angebot an Initiativen überwältigend. Als zentrale webbasierte Anlaufstelle für gesellschaftliches Engagement bietet das #hilferegister Unterstützung für Helfende und Hilfesuchende.
Infos: www.hilferegister.org
 
Das Hifleregister funktioniert dabei ganz einfach: Durch Angabe der eigenen Präferenzen und Bedürfnisse wird die Suche eingegrenzt. So werden jeweils lokale und persönlich relevante Initiativen angezeigt. Dies ermöglicht, dass jeder seine bevorzugte Art des Engagements oder benötigte Unterstützung finden kann. Damit bietet das #hilferegister einen einfachen Weg, um sich im Dschungel der Initiativen zurechtzufinden.
 
Dabei sind wir vor allem auf unsere aktuellen Erfolge stolz: Das #hilferegister umfasst inzwischen ein Angebot von nahezu 1.000 Initiativen in Deutschland und Österreich. Die Plattform hat die PWC Covid-19 Innovation Challenge gewonnen und wurde in das Förderungsprogramm des Bundeskanzleramtes aufgenommen (WirVsVirus SolutionEnabler). Die Plattform hat die PwC Covid-19 Innovation Challenge gewonnen und beim Hackathon der EU Kommission den 2. Platz in ihrer Kategorie gewonnen.

Was ist deine Motivation hilferegister.org zu gründen?

Die Idee Licht in den Initiativen-Dschungel zu bringen kam meinem Team und mir im #wirvsvirus Hackathon der Bundesregierung (unter dem damaligen Namen CoronaCompass). Aufgrund der Vielzahl an Initiativen gestaltete sich die Suche nach einer passenden Möglichkeit des gesellschaftlichen Engagements als schwierig. Parallel dazu hatte das vierköpfigen Gründerteam während ihrer häuslichen Quarantäne die gleiche Idee. Sobald wir uns gefunden hatten war eines klar: Gemeinsam wollen wir an einem Strang ziehen. 5 Tage später hatten wir Teams, Websiten, und Assets miteinander gemerged und starten nun Hand in Hand gemeinsam durch. Mit dem #hilferegister hat das Team eine Webplattform als zentrale Anlaufstelle geschaffen, um dieses Problem zu lösen. Inzwischen arbeiten 18 Mitstreiter von unterschiedlichsten Standorten in ihrer Freizeit daran, das #hilferegister weiterzuentwickeln und in neue Länder zu expandieren.

Was sind derzeit die größten Herausforderungen bei hilferegister.org?

Aktuell arbeiten wir an zwei für uns großen Themen:

1) Internationalisierung und Expansion in andere Länder. Dabei stellen wir unsere Infrastruktur lokalen Teams zur Verfügung, die dann eine ähnliche Plattform aufziehen können.

2) Die Zielgruppen erreichen. Viele Menschen und vor allem die Zielgruppe der Menschen, die in einer Situation Hilfe benötigen, aber auch in der nächsten sich selbst einbringen können, erreichen wir nicht über das Internet. Diese Zielgruppe erreichen wir nur über analoge und lokale Kanäle. Dafür stellen wir uns im Team aktuell neu auf. Sogenannte „Regionale Verantwortliche“ übernehmen regionale Pressearbeit, spezifisches Marketing und die Initativen vor Ort. Damit wir möglichst nach an den Menschen sind denen wir helfen wollen.

Dafür braucht hilferegister.org aber noch Hilfe!

Daher melde dich gerne bei Patrick unter patrick@hilferegister.org. Egal welchen Hintergrund du hast, es gibt immer ein Thema wo du auch mit kleinem Zeitinvest großes bewegen kannst. Danke!

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt