Druckansicht der Internetadresse:

Stabsabteilung Entrepreneurship & Innovation

Seite drucken

News

zur Übersicht


Drei fränkische Hochschulen gründen das Bayerische Polymerinstitut

25. Juli 2016

Im Beisein des Bayerischen Staatsministers Dr. Ludwig Spaenle, MdL, haben die Präsidenten der Universitäten Bayreuth, Erlangen-Nürnberg und Würzburg am 25. Juli 2016 die Kooperationsvereinbarung zur Gründung des Bayerischen Polymerinstituts (BPI) unterzeichnet.

Im Forschungsgebäude der Universität Bayreuth "Polymer Nanostructures" fanden die Feierlichkeiten statt.

Das BPI bündelt herausragende Kompetenzen der drei Universitäten auf dem Gebiet der Polymerforschung und Polymertechnologie. Es bildet eine gemeinsame Plattform für hochinnovative Forschung, zukunftsweisende Angebote in der Lehre sowie für einen verstärkten Wissens- und Technologietransfer mit Unternehmen.

Die Spanne der Forschungsgebiete unter dem Dach des BPI reicht dabei von synthetischen Polymeren bis zu Bio-Makromolekülen. ‚Koordinierte Forschungsprogramme‘ zu realisieren, ist erklärtes Ziel der drei Partneruniversitäten.

In den Keylabs des BPI werden Promovierende und Postdoktoranden sowie forschungsorientierte Nachwuchsgruppen bestmögliche Rahmenbedingungen vorfinden – dank einer hochmodernen technischen Infrastruktur und herausragender Forschungskompetenzen der Wissenschaftler, die diese Keylabs koordinieren und in der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses eine wichtige Zukunftsaufgabe sehen. Darüber hinaus wollen die drei beteiligten Universitäten standortübergreifende Masterstudiengänge auf den Weg bringen, die neueste Erkenntnisse und Entwicklungen in der Polymerforschung und -technologie aufgreifen.

Pressemitteilung der Universität Bayreuth

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt