Druckansicht der Internetadresse:

GründerUni Bayreuth - Stabsabteilung Entrepreneurship & Innovation

Seite drucken
lobeco

LOBECO

LOBECO wurde 2014 von Lorenz Beringer (Alumnus Spöko UBT), ehemaliger Head of Social Media und CRM beim FC Bayern München, gegründet. Sie fokussieren sich seit seiner Gründung auf die digitale Kommunikation im Bereich Social Media und hat mit seinen Kunden bereits zahlreiche Best Practice Cases geschaffen. (www.lobeco.org

Welche Lehrangebote im Bereich Entrepreneurship haben Sie an der Universität Bayreuth in Anspruch genommen?

Ich habe keine expliziten Lehrkurse in diesem Bereich in Anspruch genommen. Allerdings haben mir sehr viele Module und Vorlesungen geholfen, LOBECO zu gründen und aufzubauen. 

Was können Sie aus Ihren Erfahrungen die Gründung betreffend an Interessierte weitergeben?

Folgende Punkte haben aus meiner Sicht die größte Relevanz:
1) Der Bedarf am Markt für die angebotene Dienstleistung oder das entsprechende Produkt muss hoch sein. D.h. durch das Angebot am Markt muss ein Bedürfnis deutlich befriedigt werden können.

2) Klare Strategie bei agiler Arbeitsweise. D.h. die Zielsetzung und die Vision müssen klar ausgearbeitet werden und fixiert werden. Zur Zielerreichung muss basierend auf der Marktentwicklung jedoch täglich agil reagiert und teilweise improvisiert werden.

3) Teamleistung. Bei der Gründung sind die ersten zehn bis fünfzehn Mitarbeiter von zentraler Relevanz. Nur wer als starkes Team agiert, kann erfolgreich sein. 

Was war das ausschlaggebende Ereignis für die Gründungsidee?

Das extrem veränderte Nutzerverhalten durch digitale Plattformen weltweit und den daraus hervorgehenden großen Herausforderungen für Unternehmen, ihre Endkonsumenten in Zukunft noch zu erreichen. Diese Brücke wollten wir helfen, zu schließen.

Welche Angebote der Uni Bayreuth haben Ihnen während der Gründungsphase geholfen und welche hätten Sie noch gebraucht?

Viele Kurse der Uni Bayreuth haben mir in der Gründungsphase geholfen, wie z.B. Dienstleistungsmanagement, Marketing, Buchführung, Recht etc. Aber insbesondere die Fähigkeit, lösungsorientiert zu denken.

Wie lange hat es von der Idee bis zur Umsetzung gedauert und was waren die größten Stolpersteine? 

Der Entschluss zur Gründung dauerte ca. 1 Jahr. Am Wichtigsten war die Vereinbarung mit meiner Frau, dass sie voll hinter der Gründung steht, auch wenn es zu Problemen kommen sollte und ich den Freiraum erhalte, nicht auf die Uhr schauen zu müssen.


Verantwortlich für die Redaktion: Simone Wedlich

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt